Feuerwehr: Autoindustrie bei E-Auto-Bränden in der Verantwortung

Red color lighting. Particle view of modern luxury white car parked indoors at daytime.

Zwar sei das Brandrisiko bei einem Elektroauto nicht höher als bei einem Benziner. Das Löschen einer brennenden Batterie sei jedoch häufig komplizierter und langwieriger. „Ein normales Auto löscht man in einer Viertelstunde ab und braucht dafür 500 Liter Wasser“, sagte Bachmeier. „Beim E-Auto ist die Feuerwehr hingegen oft zwei bis

Weiterlesen