Hertz bestellt 100.000 Teslas: „Das hat noch viel von einem PR-Gag“

Abbildung 1: Wie lassen sich die laufenden Kosten für den eigenen Firmenwagen geringhalten? Regelmäßige Inspektionen und eine gute Pflege stellen die Grundlage dar.

Mit dem Großeinkauf von 100.000 Teslas will der US-Autovermieter Hertz den Durchbruch der Stromer in der Leihwagenbranche fördern. Doch bis die abgasfreien Antriebe tatsächlich eine nennenswerte Rolle spielen, ist es noch ein weiter Weg. Das hat drei Gründe.

Der Stolz auf seine erste große Entscheidung war Hertz-Chef Mark Fields

Weiterlesen