Kombi oder SUV – Welches Modell passt zu Ihnen?

Ob BMW, Audi oder VW, jede Automarke führt sowohl die Kombi- als auch die SUV-Variante im Sortiment. Bei beiden Modellen ist der Unterschied zum Kleinwagen natürlich eindeutig – beide gewähren viel mehr Platz im Innenraum. Bei der Wahl eines Firmenwagens, den Sie außerdem privat nutzen dürfen, sollten Sie genau überlegen, für welche Zwecke das Auto zum Einsatz kommt – hauptsächlich für Einzelfahrten, für den Städteverkehr oder im privaten Umfeld auch als Familienauto? Wir machen den Vergleich und zeigen Ihnen den Unterschied zwischen Kombis und SUVs.

 

Das sind die Vor- und Nachteile eines SUVs

SUVs wurden im Laufe der letzten Jahre immer beliebter. Mittlerweile entscheidet sich fast jeder dritte Autokäufer für einen dieser Minivans. Welche Vorteile, aber auch Nachteile sich für das Fahren mit einer Geländelimousine ergeben, zeigen wir Ihnen jetzt.

 

Vorteile

  • Sitzposition Deluxe – Je mehr Bodenfreiheit ein SUV zu bieten hat, umso höher sitzen auch die Insassen. Die hohe Sitzposition bietet zum einen eine bessere Weitsicht über den Straßenverkehr, zum anderen verleiht sie vielen Autofahrern ein besseres Fahrgefühl. Auch das Ein- und Aussteigen ist bei hohen Fahrzeugen bequemer.
  • Die deutlich größere Knautschzone bietet bei Unfällen mehr Schutz für die Insassen. Das haben auch vom ADAC durchgeführte Crashtests ergeben.
  • Im Gegensatz zum Kleinwagen verfügt der SUV natürlich über ein großes Platzangebot – Die Urlaubsfahrten mit der Familie sind mit diesem Modell gesichert. Die höhere Karosserie bietet genügend Bein- und Kopffreiheit.
  • In den meisten Fällen sind Reifen mit Allradantrieb möglich

 

Nachteile

  • Der Verbrauch an Kraftstoff ist aufgrund der Größe und der Schwere des Fahrzeugs deutlich höher als bei anderen Autos.
  • Um die gleiche Geschwindigkeit wie ein Kleinwagen erreichen zu können, muss der SUV mehr Leistung aufbringen. Die hohe Karosserie und die Schwere des Fahrzeugs bilden einen größeren Luftwiderstand, der kompensiert werden muss.
  • SUVs sind außerdem beliebte Beute für Autodiebe. Daher kann es sein, dass die Kaskoversicherung höher ausfällt, als für einen Kombi.

 

Vor- und Nachteile des Kombis

Kombis sind PKWs, die ein besonders großes Ladevolumen aufweisen. Als der Praktiker unter den Fahrzeugen sind auch die Kombis besonders als Familienautos beliebt. Die wichtigsten Punkte zu den Vor- und Nachteilen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile

  • Um schneller und effizienter voranzukommen, muss der Motor eines Kombis eine geringere Leistung aufbringen, da die Bodenfreiheit sehr gering ist und das Fahrzeug nah auf der Straße aufliegt.
  • Auch der Kombi verfügt über ein großzügiges Platzangebot im Innenraum, sodass er sich hervorragend als Fahrzeug für die ganze Familie eignet. Auch auf der Rückbank ist genügend Platz, beispielsweise einen Kindersitz unterzubringen.
  • Aufgrund der Länge des Fahrzeugs weist in vielen Fällen der Kombi das größere Kofferraumvolumen auf.
  • Vor allem in der mittleren und oberen Klasse der Kombis wird den Autos ein komfortables Fahrgefühl nachgesagt. Aber auch Kombis zu günstigeren Preisen liefern dem Fahrer einen komfortablen Mehrwert beim Fahren.

 

Nachteile

  • Ist der Kombi ein Benziner, kann der Spritverbrauch zu bis zu 15 Litern ansteigen. Darauf folgen höhere Unterhaltungskosten für den PKW.
  • Vor allem beim Einparken ist ein Nachteil allerdings deutlich zu erkennen. Lange Autos haben einen höheren Wendekreis, was beispielsweise die Parkplatzsuche deutlich erschwert.
  • Der Kofferraum ist nicht klar vom Innenraum abgetrennt, sodass sich manch ein Autofahrer an den Fahrgeräuschen stört.

 

Fazit – So finden Sie das Modell, das zu Ihnen passt

Ob Kombi oder SUV, wie Sie sehen, weisen beide Modelle sowohl Vorteile als auch Nachteile vor. Sie müssen daher selbst entscheiden, welches Modell welchen Wert für Sie hat. Dabei sollten Sie sich klar machen, für welchen Zweck das Auto die nächsten Jahre dienen soll und welche Fahrleistung es daher aufbringen muss. An dieser Stelle ist es außerdem immer sinnvoll, sich in einem Autohaus beraten zu lassen.